INSTITUT FÜR

SOZIALWISSENSCHAFTEN


Navigation und Suche der Universität Osnabrück

International visitors


Hauptinhalt

Topinformationen

Forschungsprojekte am Fachgebiet Europäische Integration

Forschungsprojekt eCoInnovateIT

Das wissenschaftliche Verbundprojekt „Nachhaltiger Konsum von Informations- und Kommunikationstechnologie in der digitalen Gesellschaft − Dialog und Transformation durch offene Innovation“, das von der VolkswagenStiftung zunächst über 39 Monate finanziert wird, vereint Forscher unterschiedlicher Disziplinen an den Standorten Osnabrück, Lüneburg und Oldenburg. Zum Projektkonsortium gehören neben Wissenschaftlern aus dem Bereich Wirtschaftsinformatik (Prof. Dr. Teuteberg) bzw. Umweltinformatik (Prof. Dr. Marx Gómez) auch Forschergruppen der Psychologie (Prof. Dr. Müller), der Sozialwissenschaften (Prof. Dr. Lenschow), der Nachhaltigkeitswissenschaften (Prof. Dr. Schaltegger), der Innovationsforschung (Prof. Dr. Hansen) und des Marketings (Prof. Dr. Raabe). Zahlreiche Unternehmen, Netzwerkpartner und Verbände, wie das iuk Netzwerk Osnabrück oder das Unternehmensnetzwerk Ertemis bringen zudem ihre Expertise ein.

Informationen unter www.ecoinnovateit.de

Wissenschaftliche Mitarbeiter im Projekt:

Franziska Haucke, M.Sc.

Jan Pollex, M.A.

 

 

Inter-Institutional Cooperation in the EU (INCOOP), 2010-2014

Forschungsprojekt im Rahmen der Marie-Curie-Maßnahme Initial Training Network in der Abteilung "Dynamics of Institutional Cooperation in the European Union". Koordinatorin des Projekts für die Universität Osnabrück ist Prof. Dr. Andrea Lenschow. Im Rahmen von INCOOP forschen an der Universität Osnabrück Jan Frederik Braun (Niederlande) und Iulii Selianko (Ukraine).

DFG-Forschungsprojekt "Die Europäisierung städtischer Luftreinhaltepolitik", 2010-2014

Das Forschungsprojekt untersucht die Auswirkungen der europäischen Luftreinhaltepolitik auf Akteure, Institutionen, Prozesse und Politikinhalte in deutschen, niederländischen und polnischen Städten.

European Network for Better Regulation (ENBR), 2006-2009

Coordinated Action Project in the context of the 6th Research Framework Programme of the EU. Duration 2006-2009. Under the leadership of the Center for European Policy Studies (CEPS) 17 partners develop a database on regulatory impact assessment procedures in all EU member states and assess pro-gress towards and conditions for “better regulation”.

Environmental policy integration and multi-level governance (EPIGOV), 2006-2009

Coordinated Action Project in the context of the 6th Research Framework Programme of the EU. The project joins 18 partners and is being coordinated by Ecologic (Berlin). The project investigates the potential of non-hierarchical governance modes to achieve policy integration in the multi-level system of the EU. Duration: 3 years (2006-2009).

Environmental Policy Convergence in Europe. The Role of International Institutions and Trade. (ENVIPOLCON), 2003-2006

Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit den Bedingungen für Konvergenz europäischer Umweltpolitik abseits von EU-Harmonisierungspolitik (Förderung im Rahmen des 5. EU Forschungsrahmenprogramms). Das Projekt ist formal abgeschlossen. Die Ergebnisse erscheinen in zwei Bänden 2007/2008.

Innovation in Environmental Policy? Integrating the Environment for Sustainability

Gemeinsames Buchprojekt mit Andrew Jordan (CSERGE-Norwich/UK) zum Einsatz von Verwaltungs- und Politikinstrumenten für das ‚mainstreaming’ der Umweltpolitik im internationalen Vergleich (Veröffentlichung 2008 bei Edward Elgar)