INSTITUT FÜR

SOZIALWISSENSCHAFTEN


Navigation und Suche der Universität Osnabrück

International visitors


Hauptinhalt

Topinformationen

Prof. Dr. Helen Schwenken

Fachbereich 1: Kultur- und Sozialwissenschaften
Neuer Graben 19/21
49074 Osnabrück

Raum: 03/118
Sprechzeiten: Mi 13.09. 9:15–10:00 und n.V. / or upon appointment
Tel.: 4748
E-Mail: hschwenken@uni-osnabrueck.de

Lehrveranstaltungen

Arbeitsschwerpunkte Research Topics

Migrationsforschung, insbesondere Arbeitsmigration, Fluchtforschung, Migration und Entwicklung ∴
Migration studies, in particular labour migration, refugee studies, migration and development

Geschlechterforschung, insbesondere Migration und Geschlecht, care und Reproduktionsarbeit, Intersektionalität ∴ Gender Studies, in particular migration and gender, care, intersectionality

Neue soziale Bewegungsforschung ∴ social movement studies

Wissensproduktion, u.a. zur Rolle latenten Geschlechterwissens in der Migrationspolitik, Wissen in migrationspolitischen Arenen ∴ knowledge production, in particular gender knowledge in migration policies, knowledge in arenas of global migration governance
 

CV

WORK EXPERIENCE

 

10/2014–Present

Full Professor (W3), Sociology, Migration and Society

University of Osnabrück, Osnabrück (Germany)

05/2016–Present

Co-speaker, Research Cluster Gender Studies

University of Osnabrück

04/2011–09/2014

Junior/Assistant Professor, Political Science, Labour Migration Policies

University of Kassel, Kassel (Germany)

08/2011–12/2011

Visiting Professor, Political Science

Rutgers University, Newark (United States)

2009–09/2014

Senior scientist & founding member, International Centre for Development and Decent Work (ICDD)

University of Kassel and International Consortium

09/2006–08/2010

Member of Management Committee “Network of Excellence on Global Gover-nance, Regionalisation and Regulation: The Role of the EU” (GARNET)", FP 6

Responsible for the Gender Action Plan​

2001–2011

Researcher (pre-/post-doctoral), Political Science, Globalization and Politics

University of Kassel (Germany)

2005–Present

External consultant: Zweiter Bundesgleichstellungsbericht der Bundesregierung, Fundamental Rights Agency of the EU, International Labour Organization, Organization for Security and Cooperation in Europe, Global Forum for Migration and Development, Global Union Federation IUF and others

Topics: Gender-sensitive labour migration policies; undocumented migrants' rights; domestic workers; reception of female refugees​ etc.

 

EDUCATION AND TRAINING

 

10/1993–02/1999

Social Scientist, Diploma (=MA degree)

 

Ruhr University Bochum, Bochum (Germany)

2000–04/2005

PhD in Social Sciences (summa cum laude)

 

University of Kassel, Kassel (Germany)

Publications

Monografie

Rechtlos, aber nicht ohne Stimme. Politische Mobilisierungen um irreguläre Migration in die Europäische Union. Bielefeld: transcript, 379 S., 2006

 

Herausgeberschaften & Schwerpunkthefte wissenschaftlicher Zeitschriften

Globalisierung analysieren – kritisieren – verändern. Das Projekt Kritische Wissenschaft. Hamburg: VSA, 2016 (mit Ulrich Brand und Joscha Wullweber)

Gewerkschaften in Arbeit. Schwerpunktheft der Zeitschrift Peripherie – Politik, Ökonomie, Kultur, Jg. 36, Heft 142/143, 2016 (Hg. mit Rainer Dombois, Bettina Engels, Matthias Ebenau, Jörg Handrack)

Flüchtlinge zwischen Orten, Schwerpunktausgabe, Peripherie – Zeitschrift für Politik und Ökono­mie in der Dritten Welt, Nr. 138/138, 2015 (Hg., zusammen mit u.a. Olaf Kleist)

New migration and citizenship politics (ed., mit Sabine Ruß), Palgrave, Serie „Migration, Minorities and Citizenship“, Palgrave, 2014

Grenzregime II. Migration, Kontrolle, Wissen. Transnationale Perspektiven (Hg. gem. mit Lisa-Marie Heimeshoff, Sabine Hess, Stefanie Kron, Miriam Trzeciak) Berlin, 2014

Leben im Widerstand. Schwerpunktausgabe, Peripherie – Zeitschrift für Politik und Ökono­mie in der Dritten Welt, Nr. 129, 2013 (gem. mit M. Baumann, M. Korbmacher, H. Wienold, G. Zdunnek).

Geschlecht – Macht – Klima. Feministische Perspektiven auf Klima, gesellschaftliche Natur­verhältnisse und Gerechtigkeit Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich Publ. (2012, hg. mit María do Mar Castro Varela und Gülay Caglar).

An ILO Convention for Domestic Workers: Contextualizing the Debate. Conversations section of the International Feminist Journal of Politics, 2011, 13, 3 (mit Elisabeth Prügl)

Domestic Workers Count. Global Data on an often Invisible Sector. Kassel: Kassel University Press, 2011 (Hg. mit Lisa-Marie Heimeshoff).

Geschlechterpolitiken. Schwerpunktausgabe, Peripherie – Zeitschrift für Politik und Ökono­mie in der Dritten Welt, Nr. 118/119, 2010 (mit Christa Wichterich et al.).

Sozialpolitik global. Schwerpunktausgabe, Peripherie – Zeitschrift für Politik und Ökonomie in der Dritten Welt, Nr. 114/115, 2009 (mit Wolfgang Hein, Christa Wichterich et al.).

Leben in der Illegalität (Hg.). Bd. 5 der Reihe „Demokratie“ der Heinrich-Böll-Stiftung. Berlin, 2008.

Gender in International Political Economy – A Bibliography. Münster: GARNET, 2007 (mit Anna Basten), 2nd and 3rd updated editions, 2008 (mit Sarah Becklake).

Netzwerke in Bewegung. Schwerpunktausgabe, Peripherie – Zeitschrift für Politik und Ökonomie in der Dritten Welt, Nr. 105/106, 2007 (mit Christa Wichterich et al.).

Migration und Rassismus in Chile. Zeitschrift Solidaridad. Berichte und Analysen aus Chile, Jg. 25, Nr. 2/3, Mai 2005 (mit Olaf Kaltmeier).

Weltmarkt für Arbeitskräfte. Schwerpunktausgabe, Peripherie – Zeitschrift für Politik und Ökonomie in der Dritten Welt, Nr. 97/98, 2005.

Crossing Borders and Shifting Boundaries. Networks and Identities. Opladen: Leske + Budrich, 2002 (hg. mit Ilse Lenz, Helma Lutz, Mirjana Morokvasic, Claudia Schöning-Kalender).

Lokal, national, global? Frauenbewegungen, Geschlechterpolitik und Globalisierung, Schwerpunktheft der Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien, No. 1+2, 2001 (mit Ilse Lenz).

 

Wissenschaftliche Zeitschriftenbeiträge

Das andere Geschlecht der Gewerkschaften. In: Peripherie, Jg. 36, Heft 142/143 „Gewerkschaften in Arbeit“, 2016, S. 360-363.

Gute Arbeit für alle? In: IQ konkret, „Faire Arbeit“, 2016, S.10-11 (mit Anne Lisa Carstensen).

‚Wir haben uns lautlos organisiert‘ – Gewerkschaftsgründungen bei DHL im postdiktatorischen Chile. In: Blätter des iz3w, 2015, Nr. 349, S. 33-35 (gem. mit Olaf Berg)

Zu diesem Heft: Dis-Placement – Flüchtlinge zwischen Orten. In: Peripherie, Nr. 138/139, 2015, S. 143-149 (mit J. Olaf Kleist, Daniel Bendix, Ulrike Schultz und Maja Zwick)

MigrantInnen als HoffnungsträgerInnen in der Entwicklungszusammenarbeit? Geschlechtsspezifische Subjektivitäten im migration-development nexus. In: PVS-Sonderheft, Entwicklungstheorien: weltgesellschaftliche Transformationen, entwicklungspolitische Herausforderungen, theoretische Innovationen. Baden Baden: Nomos, 2014, 323-351 (peer review, mit Rahel Kunz)

 „…das bisschen Haushalt, sagt mein Mann“. Die politische Regulierung von Haushaltsarbeit und Implikationen für die geschlechtliche Arbeitsteilung. In: ARBEIT. Zeitschrift für Arbeits­for­schung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik, 2013, Jg. 22, H. 3, S. 199-211 (peer review, mit Lisa-Marie Heimeshoff)

‘The EU Should Talk to Germany.’ Transnational Legal Consciousness as a Rights Claiming Tool among Undocumented Migrants. In: International Migration, 2013, http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/imig.12118/pdf (peer review, print version is forthcoming).

Becoming a migrant at home: Subjectivation processes in labor migrant-sending countries prior to departure. In: Population, Place & Space, 2013, Volume 19, Issue 4, July/August 2013, pp. 375–388, online in Wiley Online Library DOI: 10.1002/psp.1779 (peer review, mit Robyn Rodriguez)

From ‘Maid’ to ‘Worker’: The International Labour Organization’s Convention ‘Decent Work for Domestic Workers’ as a Step ahead for the Rights of Marginalised Workers. In: Queries, 2012 1(7), 2012, 14-22.

Mobilisation des travailleuses domestiques migrantes : de la cuisine à l’Organisation Internationale du Travail (Die Mobilisierung von Haushaltsarbeiterinnen: Aus der Küche in die Internationale Arbeitsorganisation). In: Cahiers du Genre, No. 51, 113-133 (peer review).

An ILO Convention for Domestic Workers: Contextualizing the Debate. In: International Feminist Journal of Politics, 13, 3, 2011, 438-443 (mit Elisabeth Prügl).

Roundtable Conversation of Domestic Workers' Activists on the ILO Convention. In: International Feminist Journal of Politics, 13, 3, 2011, 444-450 (mit Rebeca Pabon).

Beautiful Victims and Sacrificing Heroines: Exploring the Role of Gender Knowledge in Migration Policies. In: SIGNS - Journal of Women in Culture and Society, Vol. 33, No. 4, 2008, 770-776 (peer review).

Schwierige Allianzen: Lobbypolitik aus der Perspektive ‚schwacher AkteurInnen’. Die Verhandlung sozialer Rechte von Illegalisierten in der Europäischen Union. In: Peripherie. Zeitschrift für Politik und Ökonomie in der Dritten Welt, 2007, 27. Vol., No. 105/106, 35-56 (peer review).

Irreguläre Migration und Gewerkschaften im internationalen Vergleich. In: WSI Nachrichten 2006, 59. Jg., Nr. 1, Schwerpunktheft „Weltmarkt und Gewerkschaftsarbeit“, 41-46 (mit Verena Schmidt).

The challenges of framing women migrants’ rights in the European Union. In: La Revue Européenne des Migrations Internationales (REMI), 2005, 21. Vol., No. 2, 177-194 (peer review).

Didaktische Werkstatt: Vorort-Erkundungen und Dialoge mit Partnergruppen. Ein Projekt internationaler politischer Bildungsreisen für junge Erwachsene. In: Polis – Report der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung, Heft 4/2005 „Zeitdiagnose: Neue Weltordnung“, 17-19.

Jenseits von Autonomie und Kontrolle: Migration als eigensinnige Praxis. In: Prokla, 35. Jg., Nr. 3, Heft 140, 2005, „Migration“, 363-377 (mit Martina Benz).

Weltmarkt für Arbeitskräfte. Editorial. In: Peripherie, Zeitschrift für Politik und Ökonomie in der Dritten Welt, Heft 97/98 “Weltmarkt für Arbeitskräfte”, Mai 2005, 3-9.

Migration in Chile. In: Zeitschrift Solidaridad. Berichte und Analysen aus Chile, 25. Jg., Nr. 2/3, 2005, 5-10.

Sangatte – Frankreichs non-lieu. Auseinandersetzungen um ein Flüchtlingslager. In: Lendemains. Études comparées sur la France. Vergleichende Frankreichforschung, 2004, 29. Jg., Nr. 114/115, 59-69.

Ein, zwei, drei, viele Generationen? Ein Diskussionsbeitrag zu feministischen Theoriedebatten, Geschlechterforschung und politischer Praxis. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien, 2004, Heft 1, 65–84 (mit Charlotte Ullrich)

RESPECT for All: The Political Self-Organization of Female Migrant Domestic Workers in the European Union. In: Refuge. Canada’s Periodical on Refugees, 21, 3, 2003, 45-52 (peer review).

Weltwirtschaft im trauten Heim. Arbeitsmigrantinnen in deutschen Haushalten und der Kampf um Arbeits- und Aufenthaltsrechte. In: Beiträge zur feministischen Theorie und Praxis, 63/64 (Dezember 2003), 139-151.

„No border, no nation, stop deportation!“. Protestmobilisierung gegen das europäische Grenzregime. In: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, Heft 4, 2001, 61-69.

This is not a love song. Das schwierige Verhältnis zwischen MigrantInnenbewegungen und ihren UnterstützerInnen. In: blätter des iz3w. Sonderheft: Gegenverkehr. Soziale Bewegungen im globalen Kapitalismus. Freiburg 2001, 50-53 (mit Claudia Luzar).

Mit der Europäischen Union auf neuen Wegen zur Gleichstellung von Drittstaatsangehörigen? Citizenship und europäische Asyl- und Migrationspolitik. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien, Heft 1+2, 2001, 63-78.

Lokal, national, global? Frauenbewegungen, Geschlechterpolitik und Globalisierung. Einführung in den Themenschwerpunkt. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien, Nr. 1+2, 2001, 3-7 (mit Ilse Lenz)

Citizenship in der Europäischen Grundrechte-Charta. Zur politischen Partizipation von Migrantinnen in der Europäischen Union. In: femina politica. Zeitschrift für feministische Politik-Wissenschaft, 10. Jg., Nr. 1, 2001, 38-47.

Störungen der Friedhofsruhe - Reorganisierungsprozesse sozialer Bewegungen in Chile am Beispiel der Studierenden und Mapuche. In: Peripherie, Zeitschrift für Politik und Ökonomie in der Dritten Welt, Jg. 20, Nr. 80, Dezember 2000, 8-24 (mit Olaf Kaltmeier, peer review).

 

Beiträge in Sammelbänden

Epistemologische und methodologische Reflexionen zu partizipativer Forschung und Aktionsforschung als Modelle alternativer Wissensproduktion zu irregulärer Migration. In: Cyrus, Norbert (Hg.): Wissen über irreguläre Migration. Hamburg (i.V.)

Wie lässt sich genderanalytisch auf Geschlecht und Flucht blicken? Skizze eines Forschungsprogramms. In: Onnen, Corinna (Hg., 2017): Beiträge aus der Geschlechterforschung in Niedersachsen. Opladen: Barbara Budrich (mit Hess, Sabine und Neuhauser, Johanna) (im Erscheinen)

The emergence of an ‘impossible’ movement: domestic workers organize globally. In: Rucht, Dieter; Gosewinkel, Dieter (eds., 2017): Transnational Social Movements. Berghan books, S. 205-228

Unter- oder überbelichtet: Die Kategorie Geschlecht in medialen und wissenschaftlichen Diskursen zu Flucht. In: Hess, Sabine/Kasparak, Bernd/Kron, Stefanie/Rodatz, Mathias/Schwertl, Maria/Sontowski, Simon (Hg.):  Der lange Sommer der Migration. Grenzregime III. Berlin, S. 176-195 (mit Neuhauser, Johanna/Hess, Sabine).

 „Es gab gleich einen Streik und wir haben eine Gruppe zum Thema Staatsverschuldung gebildet“. Christoph Scherrer im Gespräch mit Ulrich Brand, Helen Schwenken und Joscha Wullweber. In: Globalisierung analysieren – kritisieren – verändern. Das Projekt Kritische Wissenschaft. Hamburg: VSA, 2016, 9-312-333 (mit Ulrich Brand und Joscha Wullweber)

Globalisierung analysieren – kritisieren – verändern – aber wie? In: Globalisierung analysieren – kritisieren – verändern. Das Projekt Kritische Wissenschaft. Hamburg: VSA, 2016, S. 9-12 (mit Ulrich Brand und Joscha Wullweber)

Migration und Entwicklung. In: Hauck, Gerhard; Fischer, Karin u.a. (Hg., 2015): Handbuch Entwicklungsforschung. Wiesbaden: Springer sowie online DOI 10.1007/978-3-658-05675-9_18-1.

Gender im Migrations- und Entwicklungsdiskurs: von passiven Empfängerinnen von Rück­über­weisungen, aufopfernden Heldinnen und Krisenretterinnen. In: Atac, Ilker u.a. (Hg., 2014): Migration und Entwicklung. Wien (mit Rahel Kunz)

Circular Migration and Gender. In: Immanuel Ness (ed.): Encyclopedia of Global Human Migration, 2013, Wiley Blackwell: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/9781444351071.wbeghm590/pdf (peer review).

Three different Things: Having, Knowing, and Claiming Rights: Undocumented Migrant Domestic Workers in Germany. In: Anna Triandafyllidou (ed., 2013): Irregular Migrant Domestic Workers in Europe: Who Cares? Ashgate, 71-94 (mit Lisa-Marie Heimeshoff, peer review)

Non-Governmental Organizations. In: Thole, Werner; Ahmed, Sarina; Höblich, Davina (Hg.) (2012): Handwörterbuch Soziale Arbeit. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt

Third Wave Feminism. In: Brand, Ulrich; Lösch, Bettina; Thimmel, Stefan (eds.): ABC der Alter­nativen. Hamburg: VSA (mit Charlotte Ullrich) (2007, grundlegend überarbeiteter Beitrag für Neuauflage in 2012), 232-233 (S. 300-301).

Vom ‘Dienstmädchen’ zur ‘ArbeiterIn’: Die Konvention Nr. 189 der Internationalen Arbeitsorganisation ‚Menschenwürdige Arbeit für Hausangestellte’. In: Jung, Andrea; Hauf, Felix (Hg., 2012): Gute Arbeit weltweit? Entwicklungspolitik, Gewerkschaften und Wissenschaft zu globalen Arbeitsrechten und Sozialstandards. Frankfurt, 37-40.

Geschlecht – Macht – Klima. Einleitung. In: Gülay Caglar, Maria do Mar Castro Varela, Helen Schwen­ken (Hg., 2012): Geschlecht – Macht – Klima. Feministische Perspektiven auf Klimawandel, gesellschaftliche Naturverhältnisse und Gerechtigkeit. Opladen: Barbara Budrich, S. 7-22 (mit Gülay Caglar, María do Mar Castro Varela)

Can the undocumented migrant have a face in film? In: Bischoff, Christine; Francsca Falk, Sylvia Kafehsy (Hg., 2010): Images of Illegalized Immigration. Towards a Critical Iconology of Politics. Bielefeld: transcript, 111-127 (mit Olaf Berg)

Transnationale und lokale Organisierungsprozesse für eine ILO-Konvention „Decent Work for Domestic Workers“, in: Ursula Apitzsch, Marianne Schmidbaur (Hg., 2010): Care und Migration. Die Ent-Sorgung menschlicher Reproduktionsarbeit in der globalen Peripherie. Opladen: Barbara Budrich, 195-210.

Gender Knowledge in Migration Studies and Practices. In: Brigitte Young, Christoph Scherrer (eds., 2010): The Role of Gender Knowledge in Policy Networks. In: Baden-Baden: Nomos (mit Pia Eberhardt), 94-114.

Mobilitätsmanagementsysteme in Indien. In: gtz (2010): Analyse der Mobilitätsmanagementsysteme in Partnerländern der Technischen Zusammenarbeit. Eschborn: GTZ, S. 24-31, S. 77-79, online: http://www2.gtz.de/dokumente/bib/gtz2010-0484de-mobilitaetsmanagementsysteme-tz.pdf

Contesting Europe’s Borders: The self-organization and articulation of undocumented migrants in borderlands. In: Debal Singharoy (Hg., 2010): Dissenting Voices and Transformative Actions. Social Movements in a Globalizing World. Delhi: Manohar, 257-276.

Die politische Repräsentation von „schwachen Interessen“ am Beispiel von MigrantInnen. In: Ute Clement, Christoph Scherrer (eds., 2009): Public Governance und ‚Schwache Interessen’. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (mit: Esther Mikuszies, Jörg Nowak, Sabine Ruß), 95-109.

Migrant Women: Negotiating Rights and Recognition in the Political and Legal Framework of the European Union. In: Elisabeth Prügl, Markus Thiel (eds.) (2009): Diversity and Citizenship in the European Union. Houndsmill, Basingstoke: Palgrave MacMillan, 77-93 (peer review).

Die prekäre politische Repräsentation von sans papiers in der Europäischen Union – zur Rolle argumentativer Frames. In: Markus Linden, Winfried Thaa (eds.) (2009): Die politische Repräsentation von Fremden und Armen. Baden-Baden: Nomos, 219-234.

Staatliche Illegalisierungspolitiken und die Eigensinnigkeit von Migrationsbewegungen. In: Komitee für Grundrechte und Demokratie (Hg.) (2009): Grundrechte Jahrbuch 2009. Münster: Westfälisches Dampfboot, 28-39.

Irregular Migration: European Union Policies and Space of Manœuvre for NGOs. In: Netzwerk Migration in Europa (Hg.): Migration – Citizenship – Education. 1/2008, http://migrationeducation.org/28.1.html?&rid=98&cHash=ccc0c7c005

Framing Women Migrant's Rights: The Case of Migrant Domestic Workers in the European Union. In: ICFAI University, India (Hg.) (2008): "Migrant Workers: Problems and Perspectives". ICFAI Law Books Division.

Between Gender Mainstreaming, Managing Diversity and Anti-Discrimination: What are the implications of the European Equality Patchwork for migrants? In: Lenz, Ilse; Ullrich, Charlotte; Fersch, Barbara (Hg.) (2007): Gender orders unbound: Towards new reciprocity and solidarity? Opladen, Farmington Hills: Barbara Budrich Publishers, 187-206.

Die Herstellung von Illegalität. Das Scheitern von Migrationskontrollen ist kein Zufall. In: Helen Schwenken (Hg.): Dossier. Leben in der Illegalität. Heinrich Böll Stiftung, Band 5 der Reihe „Demokratie“, Migration – Integration – Diversity. Berlin (2007), 16-22.

Neuere Entwicklungen in der Arbeitsmigration. In: Steffens, Gerd (Hg.) (2006): Politische und ökonomische Bildung in Zeiten der Globalisierung, Münster: Westfälisches Dampfboot, 153-167.

Migrant organising in Germany. In: Institute of Development Studies (IDS) (Hg.): Bridge. Development – Gender: Gender and Migration. Brighton/UK (2005) (mit Ilse Lenz).

Migrantinnenorganisationen: Zur Selbstorganisierung von Migrantinnen. In: Netzwerk Frauen­forschung NRW (Hg.): Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung. Opladen: VS Verlag, 2004, 707-712.

"Papiere für alle" – Selbstorganisation und Protestmobilisierung in der Europäischen Union im Bereich illegaler Migration. In: Ansgar Klein/Ruud Koopmans u.a. (Hg.): Bürgerschaft, Öffentlichkeit und Demokratie in Europa. Opladen: Leske + Budrich 2003, 117-140.

Feminist and Migrant Networking in a Globalising World. Migration, Gender and Globalisation In: Lenz, Ilse; Lutz, Helma; Morokvasic, Mirjana; Schöning-Kalender, Claudia; Schwenken, Helen (Hg.) (2002): Crossing Borders and Shifting Boundaries, Vol. 2: Gender, Networks and Identities. Opladen: Leske+Budrich 2002, 147-178 (mit Ilse Lenz).

Frauen-Bewegungen in der Migration. Theoretische und empirische Einblicke in die Selbstorgani­sierung von Migrantinnen. In: Lenz, Ilse; Mae, Michiko; Klose, Karin (Hg.) (2000): Frauen­bewegungen weltweit. Opladen: Leske+Budrich, 133-166.

 

Expertisen o.ä. (Auswahl)

Integration von Flüchtlingen unter einer Gleichstellungsperspektive – Bestandsaufnahme und Forschungsbedarf. Expertise für die  Sachverständigenkommission für den zweiten Bundesgleichstellungsbericht der Bundesregierung, September 2016, 100 S. (unter Mitarbeit von Verena Hucke und Shari Heuer), download: http://www.gleichstellungsbericht.de/kontext/controllers/document.php/36.2/c/390984.pdf

Guide to gender-sensitive labour migration policies. Vienna: Organization for Security and Cooperation in Europe, 124 S., 2009 [Autorin des Handbuches, gemäß OSZE-Praxis nicht auf Titelseite genannt]

< zurück