INSTITUT FÜR

SOZIALWISSENSCHAFTEN


Navigation und Suche der Universität Osnabrück

International visitors


Hauptinhalt

Topinformationen

"The Revolution will not be televised..."

Kritik – Kommunikation – Politik
1.111

Dozenten

Beschreibung

„The Revolution will not be televised“ – So heißt der bekannte Song von Gil Scott-Heron aus dem Jahr 1970. Der Titel vereinigt eine ganze Reihe von politischen Problemen: Zunächst ist er offensichtlich eine Kritik an den Medien, vor allem am Fernsehen, das die Menschen vermeintlich zu passiven Zuschauern und Konsumenten degradiert. Der Titel ist aber gleichzeitig auch eine Kritik an diesen Zuschauern selbst, ihrer Entscheidung, sich jeden Tag freiwillig vor den Fernseher zu setzen und sich dem Einfluss der herrschenden Meinungen, Werbebotschaften und Bildern auszusetzen. Und es ist schließlich natürlich auch eine Forderung nach radikaler politischer Veränderung – die Bekräftigung, dass genau die Revolution, die das Fernsehen gerade nicht ‚senden‘ kann, notwendig ist. Angesichts des gestiegenen Einflusses von Kommunikation in allen Bereichen des Lebens – etwa durch soziale Medien –, und der damit gestiegenen politischen Bedeutung von Kommunikation stellt sich die Frage nach der Möglichkeit von Kritik vielleicht drängender als je zuvor.
Wir wollen uns in diesem Seminar genau der Schnittstelle zwischen Kritik, Kommunikation und Politik widmen, die der Titel aufzeigt. Wir wollen uns einerseits mit der Tradition und Rolle von Kritik beschäftigen: Der Frage, was Kritik eigentlich ist, welche politische Bedeutung und Funktion sie besitzt und welche verschiedenen Formen von Kritik wir unterscheiden und nutzen können. Wir wollen uns andererseits dabei auf die Rolle von Kommunikation fokussieren, als Gegenstand der Kritik, als Mittel der Macht oder auch als Möglichkeit des Widerstands. Ziel des Seminars ist es eine Reihe verschiedener Formen von kritischer Auseinandersetzung kennen zu lernen, und sie auf aktuelle Probleme und Fragen anzuwenden. In den letzten beiden Sitzungen des Seminars wollen wir deshalb zwei Fallbeispiele untersuchen und fragen, was sich aus den verschiedenen Kritikperspektiven über diese politischen Probleme herausfinden lässt.

Weitere Angaben

Ort: 04/E01
Zeiten: Do. 14:00 - 16:00 (wöchentlich), Termine am Mittwoch. 04.12.19 14:00 - 16:00
Erster Termin: Do , 07.11.2019 14:00 - 16:00, Ort: 04/E01
Veranstaltungsart: Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)

Studienbereiche

  • Sozialwissenschaften > Bachelor Sozialwissenschaften
  • Sozialwissenschaften > Zwei-Fächer-Bachelor Kernfach Politik

< zurück